Unternehmen

Gründung

nach seiner Walz erfolgte ca. 1910 die Gründung als Schlosserei und Schmiede durch den Schlossermeister Albert Bamgratz. 

Bald darauf wurden die ersten Fahrräder und Mopeds z.B. der Marken Victoria, Zündapp verkauft.

ca.

ca.

Die Reparatur und der Verkauf von Landmaschinen, die Spenglerei und Installation waren eine zusätzliche Tätigkeit.

Hubert Bamgratz lernt und arbeitet beim BMW-Autohaus Dinkel in Königsdorf und bei der Pflugfabrik Gassner in Helfen

Der Eicher fand den Einzug in Eberfing.

im Bild 2.v.links Albert Bamgratz (Firmengründer) sitzend, Rosa Bamgratz (Tochter), rechts Hubert Bamgratz (Sohn von Rosa)

 

Übernahme Hubert Bamgratz sen.

Alberts Enkel Hubert führt den Betrieb mit seiner Mutter Rosa fort.

Melkanlagen wurden aufgenommen.

 

ca.

Steyr

Der erste Steyr 545 wurde verkauft.

(noch immer im Einsatz)

 

Einstieg von Hubert Bamgratz jun.

Hubert Bamgratz der heutige Inhaber steigt mit ca. 18 Jahren in Familienbetrieb ein und beginnt eine Lehre.

Durch diesen kommen die Erntemaschinen der Marke Kuhn zum Produktprogramm.

 

Übernahme Hubert Bamgratz jun.

Hubert übernimmt die Geschäftsführung mit seiner Ehefrau Rita Bamgratz in 4. Generation.

Neubau

Der Neubau für die jetzige Werkstatt beginnt.

Platz für eine moderne geräumige Werkstatt mit Verkaufsräumen, Lager und Büros.

Einzug

Die neue Werkstatt in der Egenrieder Str. 3 wurde im laufenden Betrieb bezogen.

Heute

Kontaktieren Sie uns

Bamgratz Landtechnik

Hubert Bamgratz
Egenrieder Str. 3
82390 Eberfing

Telefon: +49 (0) 8802 / 8004
Telefax: +49 (0) 8802 / 1038
E-Mail: bamgratz@t-online.de

Öffnungszeiten

Mo – Fr
08:00 – 12:00 Uhr
13:00 – 17:00 Uhr

weitere Termine / Abholungen nach Vereinbarung

7 + 3 =